Unser Gasthof
Unser Gasthof
Unser Gasthof
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Mandling, der Grenzort zwischen Salzburg und der Steiermark, war einst Schauplatz von heftigen Kämpfen zwischen den steirischen Erzherzögen und den Salzburger Bischöfen. Das Geringer, an der Straße durch den Grenzort gelegen, wurde bereits 1820 als "Hubergut" von der Familie Tschmalitsch übernommen. Ende des 19. Jahrhunderts kam das Geringer zu Hauswappen und seinem heutigen Namen: die Haustochter Amalia heiratete Hans Geringer, der Wappen und Namen mitbrachte.

Das Haus verblieb in Familienbesitz, bis Daniel und Susanne Prachowny 2019 den Betrieb übernahmen, mit dem Ziel, die traditionelle Gastfreundlichkeit des Hauses weiterzuführen und Tagesgäste, Aktivurlauber und Sportbegeisterte, Durch- und Geschäftsreisende, genau so wie Einheimische und Gäste aus den Nachbarbundesländern in Wirtshaus und Gasthof willkommen zu heißen.

Ein herzliches Grüß Gott von uns, den Wirtsleuten Daniel und Susanne Prachowny, Gastronomen aus Leidenschaft. Mit dem "Geringer" haben wir uns einen Traum erfüllt - etwas, wonach wir immer gesucht haben. Nicht nur ein Traditionsbetrieb, sondern ein "Gasthof" im ursprünglichsten Sinn des Wortes. Fast ein Jahr haben wir mit viel Liebe das Haus restauriert und renoviert, um die althergebrachte Gemütlichkeit mit den neuesten Standards in Einklang zu bringen.

Seien Sie unser Gast - um zu essen, zu trinken, zu übernachten, dem Alltag zu entfliehen, zu sporteln oder um ein Fest zu feiern. Möglichkeiten gibt es viele - und noch mehr Ideen, bei deren Umsetzung wir Sie gern jederzeit unterstützen. Wir haben für alle Wünsche ein offenes Ohr und geben unser Bestes, damit Sie sich bei uns wohlfühlen und gerne wiederkommen!